Über Kaluga



Kaluga ist eine aufstrebende Stadt mit mehr als 350 000 Einwohnern. Sie liegt 170 km süd-westlich von Moskau an den Ufern der Oka. Zum ersten Mal in einer Chronik erwähnt, wurde Kaluga schon 1317. Im historischen Teil der Stadt sind viele Architekturdenkmäler aus dem 17. bis 19. Jahrhundert erhalten geblieben.

Kaluga ist eine wichtige Handels- und Forschungsstadt mit einem reichen Kulturleben. Sie ist gewissermassen die Wiege der russischen Raumfahrt. Dort lebten bedeutende Raumfahrtpioniere. Es gibt ein sehr interessantes Raumfahrtmuseum, das gegenwärtig erneuert und erweitert wird. Gleich daneben wurde 2017 ein top-modernes Kulturzentrum eröffnet.

Seit der "Öffnung" haben sich in Kaluga auch Grossfirmen aus Westeuropa angesiedelt. Insbesondere Automobilindustrie aus Deutschland, Frankreich und Schweden. Der Flughafen wurde ausgebaut und wiedereröffnet. Es gibt Direktflüge nach Deutschland.

 

Infos in Wikipedia!


Ein Schweizer Ehepaar in Kaluga


Ein Schweizer Ehepaar, das in Kaluga lebt, ist ebenfalls intensiv in der Kulturvermittlung engagiert. Andrea Brun und Berno C organisieren als Reiseveranstalter  von  russlandreisen.ch  Kulturreisen in Russland. Sie vermitteln auch den westeuropäischen Angestellten, der in der Region angesiedelten europäischen Firmen die russische Kultur.

(www.russlandreisen.ch)



Weitere Links zu interessanten Reportagen von Andrea Brun und Berno z'Berg finden Sie unter:  http://www.russlandreisen.ch/eindruecke.html


Fotogalerie